Wer oder was ist ARCHÄOSCOUT?

Archäologie und Prospektion Philipp Schinkel M.A.

Archäoscout ist eine Fachfirma für archäologische Dienstleistungen aller Art. Schauen Sie sich um, scrollen Sie nach unten und erfahren Sie mehr.

Goldkronach – Den Goldgräbern auf der Spur

02.09.2020

Im Umfeld des Besucherbergwerks “Mittlerer Name Gottes” spürten wir mithilfe der Magnetometerprospektion die Reste eines Zechenhauses und eines Röstofens aus der Zeit der fränkischen Goldgräber des frühen 17. Jahrhunderts auf.

Bleßberg – Wallprofil am Wegesrand

15.06.2020

Aufgrund von Drainage-Arbeiten lagen unmittelbar an einem Forstweg Teile der vorgeschichtlichen Befestigung frei. Wir legten ein durchgängiges Wallprofil von über 20 m Länge an und und sicherten so erstmals Informationen zum Aufbau der ursprünglichen Konstruktion.

Bleßberg – Ein Ringwall auf über 850 m

22.05.2020

Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich auf dem Bleßberg bei Siegmundsburg (Lkr. SON) eine vorgeschichtliche Ringwallanlage befand. Wir machten uns auf, die Anlage mittels Gradiometer zu untersuchen. Aufgrund der Höhe und der bemerkenswerten Weitsicht ein spannender Ort.

Heunischenburg – Bohrkernsondierung

10.02.2020

Um einige der interessanten Strukturen unserer Magnetometerprospektion von 2019 und die Schichtverhältnisse auf dem Hochplateau besser archäologisch interpretieren zu können, führen wir neben weiteren Messungen heuer auch Bohrkernsondierungen durch.

Staffelberg – “Keltentor” einst monumentales Bauwerk

10.07.2019

Der Grundriss des westlichen Torgebäudes zum spätkeltischen Oppidum auf dem Staffelberg ist nun vollständig freigelegt. Die massive Bauweise deutet ein über 12 m hohes, mehrstöckiges Bauwerk an, das die mittelalterlichen Stadttore von Bad Staffelstein und Lichtenfels überragt hätte.

Heunischenburg – moderne Technik und alte Mauern

27.02.2019

Ich prospektierte mit dem Arbeitskreis Heunischenburg die gleichnamige spätbronzezeitliche Befestigung bei Kronach. Die Anlage ist aufgrund ihrer einzigartigen Befestigungsstrukturen bekannt, dennoch ließen sich bemerkenswerte neue Erkenntnisse sammeln.

Kleingarnstadt – Früher Siedlung, heute Acker

20.01.2019

Unweit der kleinen Ortschaft Kleingarnstadt im Landkreis Coburg führte ich auf einem Acker Magnetometerprospektionen durch. Wo heute jährlich mehrfach gepflügt und ausgesät wird, befand sich in der Jungsteinzeit eine Siedlung.

Himmelstadt – Heimat des Christkinds feiert Jubiläum

06.12.2018

Im Rahmen der 1200 Jahrfeier im unterfränkischen Himmelstadt erarbeite ich eine Ausstellung und mehrere archäologische Artikel in der Jubiläumschronik. Dabei gilt es Funde aus beinahe allen vorgeschichtlichen Epochen würdig zu präsentieren.

Staffelberg – Schädelkult in der Torgasse

25.09.2018

Mittlerweile konnten Schädelreste von über einem Dutzend menschlicher Individuen im Bereich der keltischen Toranlage auf dem Staffelberg freigelegt und dokumentiert werden. Diese Teile von einstigen Trophäenschädeln dürften einst an den dortigen Pfosten befestigt gewesen sein.

Archäologie und Prospektion

Geophysikalische Prospektionen

Schnelle, kostengünstige und zerstörungsfreie Archäologie.

Die Magnetometerprospektion macht es mittels zweier Sonden möglich lokale Unregelmäßigkeiten im Erdmagnetfeld zu detektieren. Mit entsprechenden Verarbeitungsprogrammen können diese sichtbar gemacht werden. So können archäologische Strukturen, wie z. B. Mauern, Gräben oder Gruben schnell, großflächig und kostengünstig lokalisiert und in den meisten Fällen bereits interpretiert werden. Ist eine anschließende Ausgrabung geplant, kann diese wesentlich besser und präziser kalkuliert werden.

Mehr Informationen Angebot anfordern

Archäologische Baubeobachtung, Voruntersuchungen

Einfache und/oder lokal begrenzte Voruntersuchungen

Bevor im Bereich oder in der unmittelbaren Nähe eines Bodendenkmals großflächig archäologisch gegraben wird, empfiehlt es sich diverse Voruntersuchungen anzustellen. Neben der geophysikalischen Prospektion besteht auch die Möglichkeit kleinere Suchschnitte bzw. Sondagen anzulegen oder Bohrkernsondierungen durchzuführen. Natürlich können diese auch unabhängig von einem größeren Nachfolgeprojekt veranlasst werden, da separate und gezielte Fragestellungen möglich sind. Oberbodenabträge im Umfeld bekannter Bodendenkmäler als Verdachtsflächen müssen in der Regel ebenfalls archäologisch beaufsichtigt werden. Treten hierbei archäologische Befunde zu Tage, übernehme ich die zügige Dokumentation. So können bereits erste Erkenntnisse, eine bessere und präzisere Planbarkeit sowie ein zügigen Beginn weiterer Bauprojekte vor Ort erreicht werden.

Mehr Informationen Angebot anfordern

Archäologische Ausgrabungen

Die Kerndisziplin der Vorgeschichtsforschung

Soll ein Bauvorhaben auf oder im direkten Umfeld von archäologischen Bodendenkmälern realisiert werden, ist die archäologische Ausgrabung und fachgerechte Dokumentation gesetzlich verpflichtend. Die Art, die Anordnungen und die Datierung auftretender Befunde ermöglichen es der Forschung die Geschichte des Menschen besser zu verstehen. So ist jedes auffindbare Detail ein wichtiger Hinweis auf das Leben früherer Kulturen. Eine effiziente Arbeitsweise nach modernen archäologischen Standards ist uns dennoch sehr wichtig. Ich erstrebe daher stets eine bestmögliche und fließende Integration der archäologischen Grabungs- und Dokumentationsarbeiten in den Bauablauf.

Mehr Informationen Angebot anfordern

Funddokumentation: Zeichnen, Fotografieren, Inventarisieren

Zeichnerische und/oder fotografische Erfassung archäologischer Fundobjekte

Sie sind im Besitz archäologischer Funde und wollen diese z. B. für eine Ausstellung, eine Ortschronik oder eine wissenschaftliche Publikation fachgerecht und ansprechend darstellen lassen? Ich verfüge über jahrelange Erfahrung in der zeichnerischen und fotografischen Dokumentation. Dabei fertige ich ganz nach Ihren Wünschen hochauflösende Fotos, Tusche- und/oder Bleistiftzeichnungen, sowie Fundbeschreibungen nach wissenschaftlichen Standards an.

Mehr Informationen Angebot anfordern

Vermessung, Befliegung und Fundstellenaufnahme

GPS-gestützte Denkmalerfassung

Modernste Vermessungstechnik wie Satellitenbasierte GNSS-Empfänger mit Echtzeitkorrektur und Drohnen ermöglichen es, archäologische Denkmäler präzise zu erfassen und dreidimensional darzustellen. Dabei können sowohl Geländemodelle, Fundstellenkartierungen oder georeferenzierte Luftbilder erstellt und verarbeitet werden. Aus der Luft oder am PC sind oft neue Perspektiven möglich, die vor Ort nur schwer erkennbar sind. So ist eine weitreichende Erforschung archäologischer Bodendenkmäler zerstörungsfrei, ohne Ausgrabung und mit vergleichsweise geringem Aufwand möglich.

Mehr Informationen Angebot anfordern

Ausstellungskonzeption, Publikation und öffentliche Vorträge

Auswertung, Ausarbeitung und Darstellung archäologischer Themen

Sie planen eine Ausstellung zu einem archäologischen Thema? Ich konzipiere die Präsentation ihrer Inhalte und Fundobjekte individuell und ganz nach Ihren Wünschen bzw. auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten. Außerdem recherchiere ich für Sie, sichte Fundbestände und liefere die Grundlagen für Publikationen und öffentliche Vorträge. Sowohl rein wissenschaftliche Abhandlungen als auch für die breitere Öffentlichkeit vorgesehene Publikationen und Vorträge zählen zu meinem Angebot.

Mehr Informationen Angebot anfordern